Gasflaschen mit Helium liefern lassen

Helium Lieferung für Gewerbe, Industrie & Events

Helium ist ein technisches Gas mit ganz besonderen Eigenschaften. Es reagiert auch bei hohen Temperaturen nicht mit anderen Substanzen, lässt sich in flüssiger Form besonders tief herunterkühlen und hat ein hohes Diffusionsvermögen. Diese Charakteristika machen Heliumgas unverzichtbar für verschiedenste Anwendungen. So kommt das Gas in Ballons, beim Schweißen, beim Tauchen, in der Medizin und sogar bei der Suche nach Leckagen zum Einsatz. Wir zeigen typische Anwendungsfälle und erklären, wie sich Anlagenbetreiber und Unternehmer Helium liefern lassen können.

Die Themen im Überblick

Helium: Einsatzgebiete im Gewerbe und in der Industrie

Helium ist ein farb- und geruchloses Gas. Es ist weder giftig, noch korrosiv oder gar brennbar. Darüber hinaus hat das Gas den niedrigsten Siedepunkt aller Gase, wodurch Helium flüssig der kälteste Stoff der Welt ist. All diese Eigenschaften machen Heliumgas zu einem besonders begehrten Rohstoff in vielen Bereichen der Technik.

Bekanntester Einsatz: Helium als Traggas für Ballons und Luftschiffe

Als Ballongas kommt Helium bei vielen Veranstaltungen zum Einsatz. Denn der Rohstoff ist leichter als Luft, wodurch er Ballons, Werbemittel und sogar Luftschiffe zum Fliegen bringt. Während Privatleute das Gas in Bau- und Supermärkten bekommen, können Veranstalter und Organisatoren größerer Events Helium liefern lassen.

Leichtgängiges Atemgas beim Tauchen und in der Intensivmedizin

Auch Mediziner und Taucher schätzen die Eigenschaften des besonderen Gases. Denn hier kommt Helium mit hoher Reinheit als Atemgas zum Einsatz. Als Gemisch mit anderen Gasen strömt es dabei mit geringem Widerstand durch Verengungen und Nutzern fällt das Atmen deutlich leichter.

Helium als beliebtes Treib- und Packgas in der Lebensmittelindustrie

E 939 – unter dieser Bezeichnung ist das Gas als Zusatzstoff für Lebensmittel deklariert und zugelassen. Zum Einsatz kommt es dabei überwiegend als ungiftiges Schutz- und Packgas für alle Arten von Lebensmitteln.

Schutzgas beim Schweißen von Metallen mit hoher Wärmeleitfähigkeit

Wer sich mit Schweißtechnik beschäftigt, kennt Helium als Schutzgas beim MIG-Schweißen und WIG-Schweißen. Hier kommt das inerte Gas bei der Bearbeitung von Metallen mit guter Wärmeleitfähigkeit zum Einsatz. Es verdrängt andere Stoffe aus der Atmosphäre und sorgt für einen heißeren Lichtbogen.

Technischer Einsatz von Helium: Flüssig der kälteste Stoff auf der Erde

Da sich komprimiertes und flüssiges Heliumgas besonders stark abkühlen lässt, kommt es für viele Kryotechnik- oder Tieftemperaturanwendungen infrage. So zum Beispiel in der Supraleitertechnik oder bei Teilchenbeschleunigern. Aber auch in der Medizin ist das außergewöhnliche Gas als Kühlmittel im Einsatz. Etwa als Helium für MRT (Kernspintomografie) oder NMR (Magnetresonanzspektroskopie).

Gas zur Suche von Undichtigkeiten in Behältern, Armaturen und Rohren

Heliumgas ist besonders diffusionsfreudig, wodurch es durch kleinste Spalte und Öffnungen gelangt. Aus diesem Grund kommt das Gas besonders häufig bei der Dichtheitsprüfung und der Suche nach Undichtigkeiten zum Einsatz. Strömt der Stoff durch eine Leckage aus, bildet er zusammen mit einem Lecksuchspray deutliche Blasen.

Viele weitere Einsatzbereiche von Heliumgas in Gewerbe und Industrie

Neben den aufgeführten Anwendungen kommt das außergewöhnliche Gas auch in vielen weiteren Bereichen zum Einsatz. So zum Beispiel als Füllstoff in der Raketentechnik. Hier ersetzt es den verbrauchten Treibstoff, um das Implodieren der dünnwandigen Tanks zu verhindern. Aber auch in Heizungsanlagen kommt das Gas zum Einsatz: Aufgrund seiner Eigenschaften eignet es sich besonders gut als Arbeitsgas in Stirlingmotoren. Hier wird Helium abwechselnd erhitzt und gekühlt. Es verändert sein Volumen immer wieder und ermöglicht die Umwandlung von thermischer Energie in Bewegungsenergie. Mit einem Generator lässt sich Letztere anschließend in elektrische Energie umwandeln.

Gas-Reinheit Helium 4.6 und Helium 5.0: Das passende Helium für jede Anwendung

Während die Helium-Reinheit bei Ballongas zu vernachlässigen ist, sollte sie bei medizinischen Anwendungen besonders hoch sein. Wer Helium liefern lassen möchte, muss dabei auf die sogenannte „Punktnotation“ achten. Diese besteht aus zwei Kennziffern, die durch einen Punkt voneinander getrennt sind. Während die erste Ziffer die Anzahl der „Neunen“ des Prozentwerts angibt, steht die zweite Ziffer für die letzte Dezimalstelle. Ein Beispiel verdeutlicht das:

  • Helium 4.6 hat eine Reinheit von 99,996 Prozent (vier Neunen und eine Sechs am Ende)
  • Helium 5.0 hat eine Reinheit von 99,999 Prozent (fünf Neunen und keine zusätzliche Ziffer am Ende)

Je höher die kennzeichnende Ziffer, umso höher ist die Reinheit eines Gases. Das heißt: Es befinden sich weniger Fremdstoffe darin.

Lieferformen: Flaschen, Bündel und Helium-Tankwagen

Wer Ballongas für eine Party im eigenen Zuhause benötigt, kann dieses in kleinen Dosen oder Kartuschen in vielen Bau- und Supermärkten kaufen. Geht es um eine Helium-Großlieferung, kommen hingegen Druckgasflaschen, Flaschenbündel oder sogar Tankwagen zum Einsatz. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über typische Lieferformen.

Lieferform Füllmenge Maße Gesamtgewicht
Gasflasche 10 Liter 1,80 m³ bei 200 bar
2,64 m³ bei 300 bar
D: 140 mm
H: 970 mm
ca. 16 kg
Gasflasche 20 Liter 3,60 m³ bei 200 bar
5,27 m³ bei 300 bar
D: 204 mm
H: 950 mm
ca. 26 kg
Gasflasche 50 Liter 9,13 m³ bei 200 bar
13,2 m³ bei 300 bar
D: 229 mm
H: 1750 mm
ca. 68 bis 95 kg
Gasflaschenbündel
(12 x 50 Liter)
110 m³ bei 200 bar
158 m³ bei 300 bar
1900 x 980 x 770 mm ca. 1.320 bis 1.460 kg

Geht es um eine Helium-Großlieferung für die Befüllung eigener Helium-Tanks, ist auch der Transport in Helium Tankwagen (sogenannten Tube-Trailern) möglich.

Übrigens: Während komprimiertes Gas meist in Stahlflaschen lagert, gibt es Helium flüssig in speziell gedämmten ISO-Behältern oder Dewarbehältern. Bei Letzteren handelt es sich um ein verspiegeltes, doppelwandiges, evakuiertes Gefäß aus Glas oder rostfreiem Stahl, das unter anderem von Thermoskannen bekannt ist.

Bedrohen Lieferengpässe die Helium-Verfügbarkeit?

Immer wieder berichten Medien von einem baldigen Helium Lieferengpass. Der Rohstoff ist nur begrenzt auf der Erde verfügbar und schon heute nicht mehr in ausreichenden Mengen förderbar. So zumindest die Schlagzeilen. Tatsächlich ist die Versorgung heute und auch in den kommenden Jahren gesichert. Dafür sprechen immer neu entdeckte Quellen. Wer Helium liefern lassen möchte, muss bei unseren Partnern also nicht mit Lieferengpässen rechnen.

Helium-Großhändler: Anbieter und Lieferanten

Wie bei anderen technischen Gasen gibt es viele Helium-Lieferanten. Zu den bekanntesten gehören Air Liquide, Tyczka Industrie-Gase, Westfalen, Cagogas, Praxair und Linde. Allerdings gibt es auch einige regionale Großhändler, die in manchen Regionen sehr gute Angebote erstellen können. Wer das Gas gewerblich in großen Mengen benötigt, hat also viele Helium Großhändler zur Auswahl.

Helium liefern lassen: Möglichkeiten und Ablauf

Wer Helium liefern lassen möchte, kann einzelne Flaschen oder Gebinde bestellen. Ist der Bedarf regelmäßig höher, bieten viele Helium Lieferanten auch die turnusmäßige Belieferung an. Kunden entscheiden sich dabei für eine Gasflaschenmenge, Helium Flaschenbündel oder eine Bulk-Lieferung mit Helium und einen Belieferungszeitraum. Die Lieferanten übernehmen dann den Rest.

So funktioniert es: Der Ablauf der Lieferung im Überblick

Ich möchte Helium liefern lassen – wie gehe ich dabei vor und was ist bei Lagerung und Transport zu beachten? Die folgende Übersicht zeigt den Ablauf der Gasflaschenlieferung Schritt für Schritt:

  1. Bei einem Lieferanten Heliumflaschen bestellen: Wer Heliumgas benötigt, kann das bei Lieferanten aus der Umgebung bestellen. Meist funktioniert das online oder telefonisch. Ist Gas in der entsprechenden Reinheit verfügbar und erfolgt die Bestellung rechtzeitig, liefern einige Anbieter sogar am gleichen Tag. Andernfalls erfolgt die Anlieferung in der Regel am nächsten oder übernächsten Werktag. Wichtig zu wissen ist, dass einige Lieferanten Mindestbestellmengen haben. Wer diese unterschreitet, muss unter Umständen mehr zahlen oder einen anderen Lieferanten wählen.
  2. Anlieferung vorbereiten und leere Gasflaschen bereitstellen: Steht der Lieferzeitpunkt fest, können Kunden leere Pfandflaschen, Mietflaschen, Nutzungsflaschen oder Tauschflaschen zur Abholung bereitstellen. Denn diese nehmen die Anbieter wieder mit, wenn sie Helium liefern. Schnell und sicher funktioniert das, wenn die Behälter an einem gut erreichbaren Ort auf Paletten oder in Gitterboxen lagern.
  3. Lieferung und Abtransport der leeren Heliumgasflaschen: Ist alles vorbereitet, bringen Lieferanten die bestellten Gasflaschen zum gewünschten Einsatzort. Sie laden Helium Gasflaschenbündel, Paletten, Käfige oder Gitterboxen ab und laden die leeren Behälter auf.
  4. Gasflaschen sicher lagern und verwenden: Auf dem eigenen Grundstück oder dem Betriebsgelände abgeladen, geht die Verantwortung für die Gasflaschen vom Helium Lieferanten auf seine Kunden über. Diese müssen die Behälter nun sicher lagern und fachgerecht verwenden.

Helium liefern lassen: In Kaufgasflaschen, Mietgasflaschen, Nutzungsgasflaschen und Pfandflaschen möglich

Genau wie andere technische Gase ist auch Heliumgas in Kauf-, Pfand-, Nutzungs- oder Mietflaschen erhältlich. Wer Gasflaschen über einen längeren Zeitraum immer wieder benötigt, kann diese kaufen und leere gegen vollgefüllte Flaschen tauschen. Für den einmaligen und kurzzeitigen Bedarf lohnt sich hingegen das Mietsystem, da hier hohe Pfand- und Anfangszahlungen wegfallen. In allen anderen Fällen kommen meist Pfandflaschen zum Einsatz. Nach der Zahlung eines Pfands können Nutzer die Behälter auf unbestimmte Zeit behalten. Geben sie die Heliumgasflaschen später zurück, bekommen sie auch ihr Pfand wieder.

Wichtig zu wissen: Nur mit Kaufflaschen haben Nutzer volle Auswahl in Bezug auf den Helium-Lieferanten. Denn Pfand- und Mietflaschen bleiben im Eigentum des Anbieters. Sie dürfen nur von diesem und Partnerunternehmen befüllt werden.

Lagerung und Transport: Das ist unbedingt zu beachten

Wer Helium liefern lässt, muss sich selbst nicht um den Transport kümmern. Denn in diesem Fall sorgen die Lieferanten dafür, dass die Gasflaschen während der Fahrt nicht umkippen oder umherrollen. Auf dem eigenen Betriebsgelände sieht das anders aus. Hier müssen Nutzer die Behälter selbst sicher transportieren. Am einfachsten funktioniert das bei Gitterboxen, Käfigen oder Gasflaschenpaletten mit einem Stapler. Einzelne Flaschen lassen sich hingegen mit einem Gasflaschenwagen umherbewegen.

Vorsicht ist darüber hinaus aber auch bei der Lagerung geboten. Was dabei zu beachten ist, haben wir in der folgenden Übersicht zusammengestellt:

  • Die Ventile der Behälter sind zu verschließen und mit einer Kappe abzudecken.
  • Gasflaschen dürfen nicht kippen oder umherrollen.
  • Nutzer müssen Gasflaschenlager vor Fahrzeugen und vor dem Zutritt durch Unbefugte schützen.
  • Sind Wärmequellen vorhanden, gilt zu diesen ein Mindestabstand von 50 cm.
  • Gewerbebetriebe müssen Gasflaschenlager mit Feuerlöschern und Notfalltelefonen ausstatten.
  • Untersagt ist die Lagerung in Treppenräumen, Fluren, Rettungswegen, Garagen, Durchgängen und Durchfahrten.

Helium: Preise für das technische Gas im Überblick

Die Helium Preise hängen von zahlreichen Faktoren ab. So zum Beispiel von der Region, vom Anbieter und von der Liefermenge. Aber auch die Reinheit der Gase spielt eine wichtige Rolle, wenn es um die Kosten geht. Die folgende Tabelle zeigt Richtwerte für typische Gasflaschengrößen inklusive der Gasflasche:

Helium liefern lassen – Flaschengröße Übliche Preise für Helium 4.6
10 Liter Gasflasche 200 bar 200 bis 250 Euro
10 Liter Gasflasche 300 bar 250 bis 300 Euro
20 Liter Gasflasche 200 bar 380 bis 430 Euro
20 Liter Gasflasche 300 bar 400 bis 450 Euro
50 Liter Gasflasche 200 bar 650 bis 700 Euro
50 Liter Gasflasche 300 bar 950 bis 1.000 Euro
Gasflaschenbündel 200 bar 7.500 bis 8.000 Euro
Gasflaschenbündel 300 bar 10.000 bis 12.500 Euro

Wichtig zu wissen: Die Angaben verstehen sich als Richtwerte inklusive Gasflasche und Mehrwertsteuer. Wer Helium liefern lassen möchte, sollte sich zunächst vergleichbare Angebote einholen. Nur so bringen Interessenten die tatsächlich anfallenden Kosten in Erfahrung. Sollten Sie nur eine bestehende Helium Flasche füllen lassen wollen, ist das natürlich wesentlich günstiger.

Häufige Fragen zur Helium Lieferung

Wo kann man Helium kaufen?

Je nach Menge kann man bei kleineren Lieferanten, Ballongasgeschäften, einem Gasehändler oder aber auch direkt beim Industriegasproduzenten Helium kaufen. Gern können wir Ihnen helfen den passenden Helium-Lieferanten mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis in Ihrer Nähe zu finden.

Was kostet Helium?

Helium ist ein Vergleichsweise teures Gas. Gerade in den letzten Jahren ist es wesentlich teurer geworden. Hier kommt es aber auf die gewünschte Qualität Balongas, Helium 4.6 oder Helium 5.0 sowie die Liefermengen und die Stückelung an. Kauft man eine neue Helium Gasflasche 10 Liter Füllvolumen und eine Helium Füllung für die Gasflasche kostet die Helium Gasflasche aktuell um die 200 €.

Wie lange ist Helium haltbar?

Solange Helium in der Gasflasche oder im Flaschenbündel gut verschlossen ist, kann es dort viele Jahre lang halten. In dem Sinne git es kein Halbarkeitsdatum für Helium. Die Gasflasche allerdings muss alle paar Jahre eine neue Prüfung bekommen.