Sicherheit im Umgang mit Trockeneis

Beim Umgang mit Trockeneis gibt es einige Regeln zu beachten. Um Ihnen den Gebrauch ihres Trockeneises zu erleichtern, bieten wir Ihnen hier eine Liste mit einigen Hinweisen:

  1. Trockeneis ist reines, festes Kohlendioxid
    Es sublimiert rückstandslos vom festen direkt in den gasförmigen Zustand, wobei das Gas geruchlos, farblos und geschmaksneutral ist. Trockeneis darf nicht verzehrt werden.

  2. Trockeneis NIE ohne Handschuhe anfassen
    Trockeneis hat eine Temperatur von -78°C. Direkter Kontakt mit ungeschützter Haut führt zu Erfrierungen bzw. Kaltverbrennungen. Trockeneis sollte daher nie in den Mund genommen werden. Tragen Sie zum Zerkleinern von Trockeis stets eine Schutzbrille.

  3. 1 kg Trockeneis entspricht 600l gasförmigem Kohlendioxid
    Trockeneis muss daher in geeigneten, gut isolierten Behältern aufbewahrt werden. Trockeneis darf nicht in gasdichten Behältern aufbewahrt werden, da Berstgefahr besteht.

  4. Kohlendioxid ist 1,5 Mal schwerer als Luft
    Kohlendioxid-Gas breitet sich daher am Boden aus und sammelt sich in Vertiefungen. Trockeneis darf nicht in schlecht-belüfteten Räumen oder im Keller gelagert werden. 

  5. Erhöhte Mengen von Kohlendioxid verursachen Bewusstlosigkeit
    Kohlendioxid wirkt ab einer Atemluft-Konzentration größer 5%  narkotisierend und bei höherer Konzentration führt es zum Tod. Räume und Fahrzeuge, in denen Trockeneis aufbewahrt bzw. transportiert wird, sind daher vor Betreten gut zu lüften und im Zweifelsfall ist die Konzentration zu messen.

  6. Trockeneis ist kein Spielzeug
    Es muss von Kindern ferngehalten werden.