Ballongas kaufen oder nachfüllen?

Sie sind auf der Suche nach Ballongas und möchten eine Ballongasflasche kaufen oder füllen lassen? Dann sind Sie bei uns richtig. Lassen Sie sich Ballongas liefern oder finden Sie einen regionalen Ballongas-Verkäufer in ihrer Nähe.

Preise für Ballongas

Der Preis ist immer abhängig von der gewünschten Reinheit und Menge, die gekauft wird. Ballongas kostet in kleinen Mengen und einzelnen Gasflaschen zum Beispiel ca. 18-20 Euro pro Liter in einer 3l Gasflasche, kauft man eine 20l Ballongas Flasche, kostet 1 Liter Ballongas nur noch ca. 7-8 Euro.

Die Kosten für Ballongas sind abhängig davon, ob Sie ihr Ballongas in einer Ballongasflasche kaufen möchten oder ihre bereits vorhandene Ballongasflasche befüllen möchten. Der Preis von Ballongas ist zudem abhängig vom gewünschten Fülldruck und der Größe der Gasflasche.

Was ist Ballongas?

Die meisten Anwender denken an Helium, wenn Sie über schwebende Ballons als Heliumballons sprechen. Was die meisten von ihnen allerdings nicht wissen, ist, dass meistens Ballongas als Füllgas verwendet wird. Reines Helium wäre für die Füllung von Ballons viel zu teuer, da es in höherer Reinheit über Stoffeigenschaften verfügt, die für die Luftballons nicht benötigt werden.

Ballongas besteht daher zwar hauptsächlich aus Helium, allerdings mit deutlich geringerer Reinheit. Somit ist es deutlich günstiger und erfüllt dennoch die Hauptanforderung, nämlich dass es deutlich leichter als Luft ist und die gefüllten Ballons schweben.

Chemische Eigenschaften

EigenschaftWert
Atommasse4,0 u
Schmelzpunkt-272,2 °C
Siedepunkt-268,93 °C
Aggregatszustandgasförmig

Anwendungsgebiete von Ballongas

Ballongas wird zum Befüllen von Luftballons oder Luftschiffen eingesetzt. Zu beachten ist hierbei, dass Ballongas leicht durch andere Stoffe diffundiert. Das heißt, dass das Ballongas aus der Membran von Festkörpern leicht entweichen kann. Speziell für ihre Luftballons bedeutet dass, dass diese bereits in wenigen Stunden deutlich an Füllung verlieren können. Achten Sie deshalb nicht nur beim Ballongas kaufen auf die Qualität ihres Produkts, sondern auch beim Luftballon selbst.

Handhabung von Ballongas

Die Handhabung von Ballongas unterscheidet sich im wesentlichen nicht von der des Heliums. Es handelt sich schließlich um das gleiche Gas, nur in geringer Reinheit.

Ballongas kaufen können Sie in den Größen 5l, 10l, 20l und 50l. Mehr Informationen zu den Abmessungen der Ballongasflaschen finden Sie unter Flaschengrößen.

Transport und Lagerung von Ballongasflaschen

Bei der Lagerung und dem Transport von Gasflaschen müssen verschiedene Vorkehrungen getroffen werden. Wenn Sie eine kleinere Ballongasflasche besitzen, müssen Sie natürlich nicht alle Vorkehrungen wie beim Transport von größeren Gasflaschen treffen und auch die Lagerung gestaltet sich unkomplizierter.

Ballongasflaschen Größen

Grafik Gasflaschen Größen im Vergleich zum Menschen
#Rauminhalt / Flaschengröße5l10l20l50l50l
1Fülldruck (bar)200200200200300
2Prüfdruck (bar)300300300300450
3Gasinhalt 15 °C, 1 bar (ca. m³)0,91,83,69,113,2
4Außendurchmesser (mm)140140204229229
5Größe mit Kappe (ca. mm)60097097016401640
6Gewicht (ca. kg)1517286595

Regionale Anbieter für Ballongas finden: Verkaufsstellensuche

Über unsere anbieterübergreifende Verkaufsstellensuche ist die Suche nach Ballongas in der Nähe ganz einfach. Einfach ihre Postleitzahl in die Maske eintragen und die nächsten Anbieter von Ballongas in ihrer Region finden!

Für die Verkaufsstellensuche bitte Ihre Postleitzahl eingeben und auf „Suchen“ klicken!

      Sie möchten sich das Ballongas liefern lassen? Einfach auf den Button klicken und unverbindliches Angebot für eine Ballongas Lieferung erstellen lassen!

      Ballongas Gasflasche kaufen, mieten oder leihen?

      Geht es darum Ballongas in Gasflaschen zu kaufen, gibt es grundsätzlich drei gängige Varianten, die dem Kunden zur Verfügung stehen: Man kann die Gasflaschen kaufen, mieten, oder leihen. Je nach Anwendung kann sich jede dieser Optionen lohnen, sie unterscheiden sich doch erheblich voneinander.

      Eine Gasflasche kaufen – Die Eigentumsflasche

      Der auf den ersten Blick einfachste Weg ist der Gasflaschen Kauf. Gegen eine einmalige Anschaffungsgebühr kauft man eine gefüllte, neutrale Gasflasche. Die meisten Lieferanten bieten üblicherweise an, dass man diese nach Leerung gegen eine andere volle, neutrale Gasflasche tauschen kann. Wenn Sie ein dauerhafter Kunde sind oder einen Liefervertrag abschließen, entfallen bei manchen Anbietern die Kosten für regelmäßige TÜV-Prüfungen und etwaige Wartungskosten (zum Beispiel beim Tausch der Flaschenventile). Die Anbieter verrechnen diese Kosten mit der Füllung, zusätzlich können Kosten für den Transport entstehen.

      Eine Gasflasche leihen – Die Pfandflasche

      Braucht man die Gasflasche nicht dauerhaft oder regelmäßig, lohnt sich der Kauf mit den relativ hohen initialen Anschaffungskosten für gewöhnlich nicht. Für kurzfristigen oder saisonalen Gebrauch ist die Pfandflasche möglicherweise die bessere Wahl. Die Anschaffungskosten entfallen gänzlich und das bezahlte Pfand erhält man bei Rückgabe der leeren Gasflasche einfach zurück. Üblicherweise ist man bei diesem System Kunde bei einem spezifischen Händler.

      Mit Pfandflasche ist man Kunde beim Eigentümer

      Da man Industriegase üblicherweise ohnehin eher nur bei einem Anbieter kauft, ist diese Bindung grundsätzlich weniger nachteilig als das bei Heizgas der Fall ist. Prüfungskosten entfallen in diesem Modell ebenso wie etwaige Mietkosten, dafür ist die Füllung dieser Pfandgasflaschen üblicherweise etwas teurer, da die Händler die Kosten der Gasflasche darüber abschreiben müssen. Die Gasflaschen sind üblicherweise mit dem Namen des Herstellers geprägt. Zusätzlich zu einem spezifischen Pfandlogo haben die Flaschen bei einigen Herstellern auch eigene Farben, die sie als Pfandflaschen ausweisen.

      Eine Gasflasche mieten – Die Mietflasche

      Als letzte Möglichkeit bleibt noch die Miete einer Gasflasche. Dies ist das von den meisten Kunden gewählte Modell. Es gibt weder die Anschaffungskosten noch eine einmalige Pfandgebühr. Größter Vorteil der Mietflaschen ist damit das Entfallen dieser initialen, relativ hohen einmaligen Kosten. In der Regel sind auch die Füllungen günstiger als bei Pfandflaschen oder Eigentumsflaschen. Gerade bei konstant hohem Bedarf an Industriegasen kann sich dieses Modell lohnen.

      Prüfungen und Kontrollen werden vom Anbieter übernommen

      Die anfallenden Prüfungen übernimmt auch hier der Vermieter. Möglich ist hier die tageweise oder monatsweise Miete der Gasflaschen. Üblicherweise werden hier je nach Bedarf allerdings längerfristige Mietverträge oder „Nutzungsverträge“ ausgehandelt. Die Mietkosten sinken, dafür zahlt man über einen festgelegten Zeitraum von beispielsweise ein, zwei oder fünf Jahren die Miete an den Anbieter. Die Versorgung mit neuem Gas läuft dann ähnlich ab wie im Pfandflaschen- oder Tauschflaschensystem. Sobald die Mietflasche leer ist, kommt der Lieferant mit einer vollen Gasflasche und nimmt die leere Flasche mit.

      Versandinformationen und grundsätzliche Hinweise zum Transport

      Industriegase werden als Gefahrgut der Klasse 2 kategorisiert. Als Gefahrgut werden Stoffe und Gegenstände bezeichnet, durch deren Beförderung Gefahren ausgehen können. Daher unterliegen sie internationalen Gefahrgutvorschriften wie dem „Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße“ (ADR).

      Die ADR-Richtlinien definieren u.a. die Anforderungen an das Verpackungsmaterial, die Ladungssicherung und die Kennzeichnung der Güter. Alle Gefahrgüter müssen außerdem mit einem weltweit gültigen 4-stelligem Schlüssel, den sogenannten UN-Nummern, gekennzeichnet werden.

      Der Gasflaschen Transport sollte nach Möglichkeit in offenen Fahrzeugen oder Nutzfahrzeugen mit getrennt belüftetem Ladebereich durchgeführt werden. In einem PKW sollten Gasflaschen nicht im Innenraum sondern nur entsprechend gesichert im Kofferraum transportiert werden. Abgesehen von Kleinstmengen sollte man grundsätzlich vom Transport im PKW absehen! Der Transport von Gasflaschen unterliegt sehr strengen Vorschriften und sollte nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Zur eigenen Sicherheit sollte man sich immer an bestehende Vorschriften halten, im Falle von Verstößen drohen zudem empfindliche Strafen.

      Der Transport bei der Lieferung von Gasflaschen wird nur von spezialisierten Versanddienstleistern bzw. Speditionen durchgeführt!

      Author: Marc Bode

      Marc Bode

      Marc ist Geschäftsführer bei Gasido. Er arbeitet seit 2009 in der Energiebranche und hat seine Ausbildung bei einem Flüssiggasanbieter gemacht. Seitdem war der Gas-Experte in vielen verschiedenen Funktionen tätig. Gasido.de wurde im Jahr 2017 gegründet und ist seit Anfang 2020 Teil seiner Unternehmungen.