Medizinischer Sauerstoff – Kaufen oder nachfüllen

Geht es um die Sauerstofftherapie, können Patienten, Ärzte und Kliniken medizinischen Sauerstoff kaufen. Das Gas lagert unter hohem Druck in stabilen Flaschen mit 0,8 bis 50 Litern Inhalt. Wer besonders viel medizinischen Sauerstoff kaufen und bevorraten muss, kann sich darüber hinaus für Gasflaschenbündel entscheiden. Diese lassen sich bei Bedarf zu Bündelbatterieanlagen verbinden, um ein Volumen von über 6.000 Litern Gas zu bevorraten.

Eigenschaften und Einsatz von medizinischem Sauerstoff

Medizinischer Sauerstoff ist ein reines Gas, das in Deutschland als frei verkäufliches Arzneimittel zugelassen ist. Um eine hohe Gasqualität sicherstellen zu können, unterliegt die Herstellung strengen Kontrollen. So darf die Produktion nur in separaten Abfüllanlagen erfolgen. Außerdem sind spezielle Laboranalysen, eigene Reinigungsanlagen und medizinisch ausgebildete Angestellte Pflicht. Im Vergleich zu technischen Sauerstoff lässt sich medizinischer Sauerstoff darüber hinaus lückenlos zurückverfolgen, was zum Beispiel bei einem Rückruf besonders wichtig ist.

Gase für Sauerstofftherapien und Notfallmedizin

Wer medizinischen Sauerstoff kaufen möchte, benötigt das reine Gas meist für eine Sauerstofftherapie. Diese kann mit kompakten Beatmungsgeräten im eigenen Zuhause oder in Praxen und Kliniken stattfinden. Die Therapie wirkt chronischem Sauerstoffmangel entgegen. Sie schont Organe und steigert die Gesundheit sowie die Leistungsfähigkeit der Patienten. Darüber hinaus kommt das Gas auch bei Cluster-Kopfschmerzen und in der Notfallmedizin zum Einsatz. So tragen Rettungssanitäter und Feuerwehrleute kleine Gasflaschen bei sich, um verunfallte in lebensgefährlichen Situationen mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen.

Für das Wohlbefinden medizinischen Sauerstoff kaufen

Weit weniger bekannt ist, dass die Sauerstoffverabreichung auch das körperliche Wohlbefinden steigern kann. So setzen Sportler das Gas ein, um ihrem Körper neue Energie zuzuführen. Auf diese Weise lassen sich mit geringerer Anstrengung hohe Leistungen erzielen. Außerdem regeneriert sich der Körper nach Strapazen schneller. Wellness-Einrichtungen und Hotels greifen diesen Trend auf. Auch sie kaufen medizinischen Sauerstoff, um das Wohlbefinden ihrer Gäste zu steigern.

Auf Arbeit, in der Tiefe und in großen Höhen durchhalten

Bergsteiger kennen das Problem: Auf großen Höhen sinkt der Sauerstoffgehalt in der Luft und Schwindelerscheinungen treten ein. Indem sie vor der Reise medizinischen Sauerstoff kaufen, beugen sie diesen Problemen vor. Sportpiloten und Bergretter nutzen das reine Gas ebenso, um sich selbst oder Verunglückte in großen Höhen zu stabilisieren. Tauchern hilft eine extra Sauerstoffdosis beim zu schnellen Auftauchen dabei, Stickstoffembolien zu unterbinden. Und sogar Kanalarbeiter können medizinischen Sauerstoff kaufen, um die Atmung bei üblen Gerüchen in der Umgebung zu vereinfachen.

Risiken und Nebenwirkungen: Therapie nicht allein beginnen

Die Versorgung mit Sauerstoff kann leben Retten. Experten des Verbands Pneumologischer Kliniken (VPK) warnen aber vor den Folgen einer Überversorgung. Denn diese kann im schlimmsten Fall sogar toxisch sein. Ein Grund, aus dem Verbraucher medizinischen Sauerstoff nicht ohne Abstimmung mit ihrem Arzt kaufen sollten. Der Mediziner misst den Sauerstoffgehalt im Blut und prüft, ob eine Therapie sinnvoll, möglich oder sogar gefährlich ist.

Sauerstoffdosen, Gasflaschen und Gasflaschenbündel

Bei medizinischem Sauerstoff handelt es sich häufig um Fertigarzneimittel. Diese bestehen aus der Dose beziehungsweise der Gasflasche, dem integrierten Ventil und dem eingefüllten Gas selbst. Üblicherweise steht Letzteres dabei unter einem Druck von 200 bar. In diesem Zustand lassen sich aus einem Flaschenvolumen von einem Liter etwa 200 Liter Sauerstoff bei normalem Luftdruck gewinnen. Eine 50 Liter Gasflasche gibt somit bis zu 10.000 Liter Gas für medizinische Zwecke frei.

Notfallsets mit medizinischem Sauerstoff kaufen

Wer das reine Gas auf Reisen oder zur Vorsorge im mobilen Einsatz benötigt, erhält auch komplette Notfallsets. Diese bestehen aus einer 0,8, 1 oder 2 Liter Sauerstoffflasche mit integriertem und regelbarem Druckminderer. Darüber hinaus enthalten die Notfallsysteme Nasenbrillen, Masken und Sicherheitsschläuche. Alle Komponenten befinden sich in einer kompakten Tragetasche, um den mobilen Einsatz zu erleichtern.

Medizinischen Sauerstoff für unterwegs kaufen: Die Reichweite

Patienten, die auf das reine Gas angewiesen sind, müssen Gasflaschen und Zubehör auch auf Reisen immer mit sich führen. Tragen lassen sich die Komponenten dabei entweder mit speziellen Rucksäcken oder Rollwagen, sogenannten Caddys. Da die Ausrüstung einiges an Gewicht aufbringt, nehmen Patienten gern möglichst kleine Flaschen auf Reisen mit. Für eine sichere Versorgung müssen sie dabei unbedingt die Reichweite beachten. Folgende Rechnung hilft, diese einfach zu ermitteln:

  • Reichweite in Stunden = Flascheninhalt / (Flusseinstellung x 60 min)

Der Flascheninhalt lässt sich aus der Tabelle oben ablesen oder aus dem Produkt von Füllvolumen und Flaschendruck berechnen.

Unser Tipp: Um Reisen auch mit medizinischem Sauerstoff so angenehm und sicher wie möglich zu gestalten, halten einige Hotels das lebenswichtige Gas vor. Interessenten finden die sogenannten Oxygenhotels unter anderem in der Datenbank des Gas-Anbieters Linde. Der Vorteil: Patienten können medizinischen Sauerstoff auffüllen. Sie müssen sich vor Antritt der Reise weniger Gedanken machen und sind immer optimal versorgt.

Bezugsquellen: Apotheken und Fachhändler für Gase

Wer medizinischen Sauerstoff kaufen will, kann sich bei kleinen Dosen an die örtliche Apotheke wenden. Hier finden sich in der Regel Eigentums- und Tauschflaschen mit einem Fassungsvermögen von 0,8 bis 2 Litern. Größere Mengen erhalten Patienten, Praxen und Kliniken bei Gashändlern. Die Bestellung erfolgt meist online und die Belieferung ist frei Haus. Ganz gleich, ob es sich um Eigentums- oder Tauschflaschen handelt. Wie bereits erwähnt, können Reisende auch unterwegs medizinischen Sauerstoff auffüllen lassen. Möglich ist das bei speziellen Oxygenhotels, bei einigen Apotheken oder bei Gashändlern.

Sichere Lagerung medizinischer Sauerstoff-Flaschen

Da die Gasflaschen für medizinischen Sauerstoff unter hohem Druck stehen, ist bei Lagerung und Transport Vorsicht geboten. Folgende Punkte sind zu beachten:

Schutz vor Wärmeeinwirkung und offenem Feuer

stabil und kippsicher lagern und transportieren

keine Lagerung in Fluren, Treppenhäusern oder Durchgängen

Lagerung und Transport mit geschlossenem Ventil

Aufbewahrung der Arzneimittel unzugänglich für Kinder

Einsatz nur mit zugelassenen Armaturen und Schläuchen

Wichtig ist darüber hinaus auch, dass Verbraucher medizinischen Sauerstoff nicht selbst auffüllen. Geht es um den Einsatz zu therapeutischen oder medizinischen Zwecken, sind nur die Originalabfüllungen der Hersteller zu verwenden.

Medizinische Sauerstoffflaschen: Typische Größen und Sauerstoffinhalt im Überblick

Grafik Gasflaschen Größen im Vergleich zum Menschen

Wer medizinischen Sauerstoff kaufen möchte, erhält diesen in unterschiedlichsten Mengeneinheiten. Für Privatanwender und Arztpraxen kommen dabei üblicherweise Gasflaschen mit einer Füllmenge von 0,8 bis zu 10 Litern zum Einsatz. Kliniken, Sportstätten und andere Betriebe, die das reine Gas für therapeutische Zwecke nutzen, bekommen darüber hinaus auch 50 Liter Gasflaschen. Letztere lassen sich zudem in Gasflaschenbündeln ordern und zu Gasflaschenbündel-Batterieanlagen verbinden. Die folgende Tabelle informiert über die wichtigsten Produkteigenschaften.

FlaschengrößeDruckGasmenge
(Normaldruck)
Außen-
Durchmesser
Länge
(inkl. Ventil)
Gewicht ca.
(leer/voll)
0,8 Liter200 bar160 Liter83 mm310 mm1,7 / 2,1 kg
1 Liter200 bar200 Liter83 mm355 mm2,0 / 2,3 kg
2 Liter200 bar400 Liter100 mm430 mm2,6 / 2,8 kg
3 Liter200 bar600 Liter100 mm580 mm3,8 / 4,1 kg
5 Liter200 bar1.000 Liter140 mm530 mm7,5 / 8,0 kg
10 Liter200 bar2.000 Liter140 mm920 mm14,9 / 16,0kg
50 Liter200 bar10.000 Liter220 mm1.640 mm64,5 / 70,0 kg

Großabnehmern stehen darüber hinaus auch Gasflaschenbündel mit medizinischem Sauerstoff zum Kaufen bereit. Dabei handelt es sich um stabile Stahlrahmen, in denen 6 oder 12 50 Liter Gasflaschen stehen. Die Behälter sind miteinander verbunden und über ein gemeinsames Ventil entleerbar. Sie bevorraten insgesamt bis zu 120 Kubikmeter Sauerstoff unter Normaldruck und haben Abmessungen von 1900 x 1000 x 770 mm. Das Gewicht der Bündel liegt mit Füllung bei 1.320 kg. Reicht das nicht aus, lassen sich mehrere Gasflaschenbündel zu einer Bündelbatterieanlage verbinden. Diese fasst dann bis zu 6.000 Liter Druckgas oder 1.200 m³ medizinischen Sauerstoff unter Normaldruck.

Fragen Sie jetzt an und erhalten Sie Angebote für medizinische Sauerstoffflaschen von Gasanbietern in Ihrer Region!

(Auch im Tausch oder nur Füllung)

UN- und Gefahrgutnummer:
abhängig vom Produkt

Wählen Sie das passende Flaschensystem für Sie

Pfand: keine Verpflichtungen – Kosten werden voll erstattet

Kauf: Das Eigentümer-Modell – Die Flasche gehört Ihnen

Miete: Das professionelle Modell – rundum sorglos

Versandinformationen

Industriegase werden als Gefahrgut der Klasse 2 kategorisiert. Als Gefahrgut werden Stoffe und Gegenstände bezeichnet, durch deren Beförderung Gefahren ausgehen können. Daher unterliegen sie internationalen Gefahrgutvorschriften wie dem „Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße“ (ADR).

Die ADR-Richtlinien definieren u.a. die Anforderungen an das Verpackungsmaterial, die Ladungssicherung und die Kennzeichnung der Güter. Alle Gefahrgüter müssen außerdem mit einem weltweit gültigen 4-stelligem Schlüssel, den sogenannten UN-Nummern, gekennzeichnet werden.

Der Transport von Gasflaschen wird daher nur von spezialisierten Versanddienstleistern bzw. Speditionen durchgeführt!

Medizinischen Sauerstoff kaufen: Kosten im Überblick

Die Kosten der Gasflaschen hängen vom Füllvolumen und von den Eigentumsverhältnissen ab. Wer eine Sauerstoffflasche kauft, zahlt dafür zwischen 75 und 135 Euro. Dafür gibt es eine Eigentumsflasche inklusive Gasfüllung. Gasflaschenbündel sind teurer. Diese kosten etwa 1.500 Euro.

Geht es darum medizinischen Sauerstoff in Gasflaschen zu kaufen, gibt es grundsätzlich drei gängige Varianten, die dem Kunden zur Verfügung stehen: Man kann die Gasflaschen kaufen, mieten, oder leihen. Je nach Anwendung kann sich jede dieser Optionen lohnen, sie unterscheiden sich doch erheblich voneinander.

Eine medizinische Sauerstoff Gasflasche kaufen – Die Eigentumsflasche

Der auf den ersten Blick einfachste Weg ist der Gasflaschen Kauf. Gegen eine einmalige Anschaffungsgebühr kauft man eine gefüllte, neutrale Gasflasche. Die meisten Lieferanten bieten üblicherweise an, dass man diese nach Leerung gegen eine andere volle, neutrale Gasflasche tauschen kann. Wenn Sie ein dauerhafter Kunde sind oder einen Liefervertrag abschließen, entfallen bei manchen Anbietern die Kosten für regelmäßige TÜV-Prüfungen und etwaige Wartungskosten (zum Beispiel beim Tausch der Flaschenventile). Die Anbieter verrechnen diese Kosten mit der Füllung, zusätzlich können Kosten für den Transport entstehen.

Eine medizinische Sauerstoff Gasflasche leihen – Die Pfandflasche

Braucht man die Gasflasche nicht dauerhaft oder regelmäßig, lohnt sich der Kauf mit den relativ hohen initialen Anschaffungskosten für gewöhnlich nicht. Für kurzfristigen oder saisonalen Gebrauch ist die Pfandflasche möglicherweise die bessere Wahl. Die Anschaffungskosten entfallen gänzlich und das bezahlte Pfand erhält man bei Rückgabe der leeren Gasflasche einfach zurück. Üblicherweise ist man bei diesem System Kunde bei einem spezifischen Händler.

Mit Pfandflasche ist man Kunde beim Eigentümer

Da man Industriegase üblicherweise ohnehin eher nur bei einem Anbieter kauft, ist diese Bindung grundsätzlich weniger nachteilig als das bei Heizgas der Fall ist. Prüfungskosten entfallen in diesem Modell ebenso wie etwaige Mietkosten, dafür ist die Füllung dieser Pfandgasflaschen üblicherweise etwas teurer, da die Händler die Kosten der Gasflasche darüber abschreiben müssen. Die Gasflaschen sind üblicherweise mit dem Namen des Herstellers geprägt. Zusätzlich zu einem spezifischen Pfandlogo haben die Flaschen bei einigen Herstellern auch eigene Farben, die sie als Pfandflaschen ausweisen.

Eine medizinische Sauerstoff Gasflasche mieten – Die Mietflasche

Als letzte Möglichkeit bleibt noch die Miete einer Gasflasche. Dies ist das von den meisten Kunden gewählte Modell. Es gibt weder die Anschaffungskosten noch eine einmalige Pfandgebühr. Größter Vorteil der Mietflaschen ist damit das Entfallen dieser initialen, relativ hohen einmaligen Kosten. In der Regel sind auch die Füllungen günstiger als bei Pfandflaschen oder Eigentumsflaschen. Gerade bei konstant hohem Bedarf an Industriegasen kann sich dieses Modell lohnen.

Prüfungen und Kontrollen werden vom Anbieter übernommen

Die anfallenden Prüfungen übernimmt auch hier der Vermieter. Möglich ist hier die tageweise oder monatsweise Miete der Gasflaschen. Üblicherweise werden hier je nach Bedarf allerdings längerfristige Mietverträge oder „Nutzungsverträge“ ausgehandelt. Die Mietkosten sinken, dafür zahlt man über einen festgelegten Zeitraum von beispielsweise ein, zwei oder fünf Jahren die Miete an den Anbieter. Die Versorgung mit neuem Gas läuft dann ähnlich ab wie im Pfandflaschen- oder Tauschflaschensystem. Sobald die Mietflasche leer ist, kommt der Lieferant mit einer vollen Gasflasche und nimmt die leere Flasche mit.

Medizinischen Sauerstoff in der Nähe kaufen – Regionale Verkaufsstellen

Es gibt auch regionale Vertriebsstellen, bei denen Sie medizinische Sauerstoffflaschen kaufen, tauschen oder füllen lassen können. Geben Sie einfach ihre Postleitzahl in der Karte an und lassen Sie sich anbieterübergreifend Verkäufer technischer Gase in ihrer Nähe anzeigen!