Sauerstoffgastank vor Industriegebäude

Sauerstofftank für Industrie und Gewerbe

Sauerstoff macht etwa 20 Prozent des Volumens unserer Luft aus. Das Gas, das bei einer Temperatur von -183 °C in den flüssigen Aggregatzustand übergeht, gilt als besonders reaktionsfreudig. Es kommt in Krankenhäusern zum Einsatz, sorgt aber auch in vielen technischen Bereichen für funktionierende Prozesse. So zum Beispiel bei der Metallverarbeitung oder bei der Reinigung von Wasser. Erhältlich ist der Rohstoff heute in Gasflaschen, Flaschenbündeln oder Sauerstoff Gastanks. Letztere bevorraten den Rohstoff in tiefkalt verflüssigter Form, sodass sich bis zu 65.000 Kubikmeter Gas entnehmen lassen. Gasido.de informiert über Einsatzbereiche, Größen und die Belieferung der Lagertanks für Flüssigsauerstoff im Tank (LOX).

Die Themen im Überblick

Sauerstofftanks für Industrie und Gewerbe: Aufbau und Größen

Wer geringe Mengen Sauerstoff benötigt, erhält das Gas in Gasflaschen verschiedener Größe. Betrieben mit einem höheren Bedarf stehen darüber hinaus auch Sauerstoff Bündel zur Verfügung. Dabei handelt es sich in der Regel um 12 50 Liter Sauerstoff-Gasflaschen, die bis zu 180 Kubikmeter Gas bei einem Druck von 300 bar bevorraten. Wer mehr benötigt, kann mehrere Sauerstoffbündel zu Flaschenbündel Batterieanlagen zusammenschließen oder gleich einen Sauerstoff Großtank ordern. Die Lagertanks bevorraten das Gas in tiefkalt verflüssigter Form. Sie stehen unter einem vergleichsweise geringen Druck, können dafür aber 3.000 bis 80.000 Liter Flüssigsauerstoff (LOX) bevorraten. Expandiert der Rohstoff, lassen sich daraus über 65.000 Kubikmeter Sauerstoff für Gewerbe und Industrie gewinnen.

Flüssigsauerstoff (LOX) benötigt nur wenig Platz

Anders als Gasflaschen oder Flaschenbündel bevorraten Sauerstoff Tanks den Rohstoff in tiefkalt verflüssigter Form. Um diese zu erreichen, kühlen Hersteller das Gas auf eine Temperatur von unter – 183 Grad Celsius ab. Der Rohstoff geht dabei in den flüssigen Aggregatzustand über und schrumpft um den Faktor 855. Das heißt: Aus einem Liter Flüssigsauerstoff lassen sich 855 Liter Gas gewinnen. Anders als bei kleineren Lagerbehältern reicht dazu ein Druck von weniger als 36 bar, wodurch die Anforderungen an die Sauerstoff Großtanks deutlich geringer sind.

Sauerstoff Tanks: Isolierung mindert Eigenverdampfung

Nimmt Flüssigsauerstoff Wärme auf, dehnt er sich aus. Er verdampft und geht in die gasförmige Phase über. Im Lagertank würde das zu einem unerwünschten Druckanstieg und zu einem Verlust des Mediums führen. Aus diesem Grund müssen die Sauerstoff Großtanks besondere Anforderungen an den Wärmeschutz erfüllen. Sie bestehen dazu in der Regel aus einer doppelten Hülle. Während ein innerer Tank aus Nickel, Aluminium oder Edelstahl den verflüssigten Sauerstoff bevorratet, hält eine äußere Hülle aus Baustahl den Lagertank in seiner Form. Letztere schützt darüber hinaus auch vor Witterungseinflüssen und anderen mechanischen Belastungen von außen. Zwischen der äußeren und der inneren Schale befindet sich außerdem ein annähernd luftleerer Raum, der mit Dämmstoffen befüllt ist. Beides sorgt für einen hohen Wärmeschutz, sodass kaum thermische Energie von außen in den Tank gelangt. Abhängig von der Größe der Sauerstoff Tanks lässt sich die unerwünschte Eigenverdampfung auf diese Weise auf 0,5 bis 0,13 Prozent pro Tag reduzieren.

Größen der Sauerstoff Tanks für Industrie und Gewerbe

Wer viel Gas benötigt, kann Sauerstoff Tanks mieten oder kaufen. Erhältlich sind die Lagerbehälter dabei in unterschiedlichen Größen – von etwa 3.000 bis zu 80.000 Litern Tankvolumen. Auf diese Weise lassen sich 2.000 bis über 65.000 Kubikmeter Sauerstoffgas platzsparend bevorraten. Die folgende Tabelle informiert über typische Behältergrößen und lagerbare Gasvolumen.

Tankvolumen 3.160 Liter 6.365 Liter 11.535 Liter 20.355 Liter 49.020 Liter 80.360 Liter
Druck 18 / 36 bar 18 / 36 bar 18 / 36 bar 18 / 36 bar 18 / 36 bar 18 bar
Gasinhalt
(1 bar, 15 °C)
Sauerstoff 2.560 m³ 5.170 m³ 9.365 m³ 16.530 m³ 39.777 m³ 65.120 m³
Abmessungen
Durchmesser 1,6 m 1,6 m 2,0 m 2,4 m 3,0 m 3,0 m
Höhe 4,11 m 7,01 m 7,38 m 8,33 m 11,51 m 18,03 m
Leergewicht 2,51 to 4,91 to 5,91 to 10.13 to 19,77 to 30,60 to
Eigenverdampfung
in 24 Stunden
0,42 % 0,37 % 0,29 % 0,20 % 0,13 % k. A.

Die individuellen Eigenschaften der Sauerstoff Tanks können von Anbieter zu Anbieter etwas unterschiedlich ausfallen. Mit den Angaben in der Tabelle geben wir erste Richtwerte, die eine Planung der Gasanlagen ermöglichen. Detaillierte Informationen liefern die Anbieter der Flüssigsauerstoff-Anlagen auf Anfrage. Sie helfen, den passenden Sauerstoff Tank zu finden und kalkulieren ein günstiges Angebot.

Entnahme von gasförmigem Sauerstoff aus dem Tank

In den meisten Bereichen kommt Sauerstoff im gasförmigen Aggregatzustand zum Einsatz. Da sich in den Großtanks eine Flüssigkeit befindet, ist ein zusätzlicher Verdampfer erforderlich. In der Regel handelt es sich dabei um einen Wärmeübertrager aus parallel angeordneten Rohrleitungen, an denen Lamellen befestigt sind. Das Bauteil nimmt Energie aus seiner Umgebung auf und leitet diese an den flüssigen Rohstoff weiter. Letzterer erwärmt sich. Das Medium dehnt sich aus und geht wie gewünscht in die Gasphase über. Abhängig von der gewünschten Entnahmemenge lassen sich Sauerstoff Gastanks dabei nicht nur mit Luft-Wärmeübertragern kombinieren. Infrage kommen auch Warmwasser-, Dampf- oder Elektroverdampfer. Diese versorgen den Rohstoff mit mehr Energie und ermöglichen somit eine höhere Verdampfer- und Entnahmeleistung. Integrierte Steuerungs- und Regeltechnik überwacht den Prozess und stellt sicher, dass Sauerstoff aus dem Tank nicht mit zu tiefen Temperaturen in die Kundenanlage einströmt.

Belieferung der Sauerstoff Großtanks mit LKWs

Ein Bestandteil vieler Sauerstoff Lagertanks ist das sogenannte Fernmeldemodul. Dabei handelt es sich um einen Sender, der den aktuellen Füllstatus an den Gasversorger übermittelt. Befindet sich nur noch wenig Flüssigsauerstoff im Tank, leitet der Anbieter automatisch die Belieferung ein, sodass die Versorgung nicht zum Erliegen kommt. Kunden profitieren neben Fernmeldemodul, Telemetrie und automatischer Lieferung aber auch von einem hohen Komfort beim Betanken. Denn auch dann, wenn der Lastkraftwagen LOX in die Tanks pumpt, lässt sich Sauerstoff wie gewohnt entnehmen. Produktionsprozesse kommen nicht zum Erliegen und Kunden können sich ganz und gar auf ihren Betrieb konzentrieren. Denn sie beziehen Sauerstoff aus dem Großtank genauso komfortabel, wie Strom aus dem Netz.

Tipps für den sicheren Umgang mit Sauerstoff Großtanks

Durch die sehr geringe Temperatur geht vom Sauerstoff im Lagertank eine gewisse Gefahr aus. So können schon kleinste Berührungen ernste Kälteverbrennungen hervorrufen. Um das zu verhindern, ist Schutzkleidung Pflicht. Wer an Flüssigsauerstoff Tanks arbeitet, sollte dabei mindestens folgende Utensilien nutzen:

  • Kryo-Handschuhe
  • Gesichtsschutz
  • Körperschürze
  • Stiefel oder dichte Schuhe

Wichtig ist außerdem, dass die Kleidung am Körper trocken ist. Andernfalls könnte sie im Ernstfall auf der Haut festfrieren.

Kommt es doch zu einem Zwischenfall, sollten Helfer Betroffene schnell in eine wärmere Umgebung bringen. Anschließend müssen sie die betroffenen Stellen so gut wie möglich trocknen (nicht rubbeln oder stark reiben) und mit sterilem Verbandszeug abdecken. Befindet sich noch nasse Kleidung am Körper, ist diese, wenn möglich, zu entfernen. Anschließend können Ersthelfer die verbrannten Stellen mit lauwarmem Wasser oder ihrem Körper wärmen. Trifft der Arzt an der Unfallstelle ein, übernimmt dieser die weitere Behandlung.

Übrigens: In der Anlage selbst besteht diese Gefahr nicht. Denn dort strömt Sauerstoff aus dem Tank als Gas mit höheren Temperaturen.

Vielfältige Einsatzbereiche der großen Sauerstoff Tanks

Sauerstoff ist das Element, das auf unserer Erde am häufigsten vorkommt. Es ist in aller Regel gebunden und lässt sich aus der Luft gewinnen. Das reine Gas ist dann farb-, geruchs- und geschmacklos. Es gilt als besonders reaktionsfreudig und kommt in verschiedensten Bereichen zum Einsatz. Entscheidend für Einsatzgebiete und Preise des Rohstoffs ist dabei die Reinheit – also der Grad der Verunreinigung des Sauerstoffs im Lagertank. Reagieren Prozesse oder Verfahren sehr sensibel auf geringste Mengen Fremdstoffe, ist hochreines Gas erforderlich. Die folgende Übersicht zeigt, in welchen Bereichen Sauerstoff aus Großtanks zum Einsatz kommt.

  • Metallindustrie: Hier kommt die große Reaktionsfreudigkeit des Gases zum Tragen. Denn dadurch sorgt Sauerstoff für eine sehr hohe Betriebstemperatur bei verschiedensten Prozessen. Beispiele dafür sind Autogenschweißen, Anwärmen, Fugenhobeln, Flammrichten, Flammstrahlen und Flammspritzen. Beim
  • Glasherstellung: In diesem Bereich kommt Sauerstoff aus Tanks auf vielfältige Art und Weise zum Einsatz. Zum einen steigt durch die Glaswannenbefeuerung die Produktionsleistung bei sinkenden Abgas- und Schadstoffemissionen. Darüber hinaus lassen sich Gläser mit einer Sauerstoff-Wasserstoff-Flamme auch Flammpolieren.
  • Wassertechnik: Versetzen Entsorger Abwasser mit Sauerstoff aus Tanks, beschleunigt das die Bakterienreaktion und das Wasser wird schneller sauber. Im Trinkwasserbereich lassen sich mit dem Gas unter anderem organische Stoffe, Eisen und Keime aus dem Lebensmittel Wasser entziehen
  • Lebensmitteltechnik: Das Gas ist als Zusatzstoff E948 auch in der Lebensmitteltechnik bekannt. Hier lässt es sich unter anderem als Treib- und Packgas nutzen.
  • Medizin: Sauerstoff ist auch in der Medizin häufig im Einsatz. So zum Beispiel bei der Notfallmedizin in Krankenhäusern, bei der Sauerstofflangzeittherapie oder zur Behandlung von Cluster-Kopfschmerzen. Vor allem Krankenhäuser profitieren dabei von der unterbrechungsfreien Versorgung mit Sauerstoff aus Großtanks.

Sauerstoff Großtanks eignen sich aber nicht nur für Metallbetriebe und Krankenhäuser. Sie kommen auch in der Elektrotechnik, in der Biotechnik oder in der Pharmaindustrie zum Einsatz.

Sauerstoff Tank mieten oder kaufen: Die Kosten entscheiden

Wer große Mengen Sauerstoff benötigt, bekommt den Flüssigsauerstofftank in der Regel von seinem Versorger gestellt. Für eine regelmäßige Miete und die anfallenden Verbrauchskosten kümmert sich dieser dann um Aufstellung, Wartung und Pflege. Der Anbieter hält die gesetzlichen Prüf- sowie Überwachungspflichten ein und sorgt dank Fernmeldemodul und Telemetrie automatisch dafür, dass immer Sauerstoff im Tank ist. Kunden müssen sich um nichts kümmern. Kommt es doch einmal zu einer Störung, steht ihnen das Service-Personal der Gasanbieter meist rund um die Uhr zur Verfügung. Wie hoch die Kosten ausfallen, wenn Anlagenbetreiber einen Sauerstoff Tank mieten, lässt sich nicht pauschal beurteilen. Denn die Preise hängen unter anderem von der Größe der Lagertanks wie auch von den örtlichen Bedingungen ab. Eine zuverlässige Aussage verschafft dabei nur das Angebot eines Anbieters.

Sauerstoff Tank kaufen: Hohe Investition und viel zu beachten

Wer einen Sauerstoff Großtank kaufen möchte, muss erst einmal hohe Anfangsinvestitionen stemmen. Denn diese fallen für die Planung und die Errichtung der Anlage an. Ist das erledigt, liegen auch die Pflege-, Wartungs- und Prüfpflichten beim Anlagenbetreiber. Das verursacht nicht nur Arbeit, es kostet auch bares Geld. Gründe, aus denen sich viele Nutzer für einen Flüssigsauerstofftank zum Mieten entscheiden.

Vorteile: Sauerstoff aus dem Tank wie Strom aus dem Netz

Unkompliziert, zuverlässig, zeit- und kostensparend: Das sind die größten Vorteile von Sauerstoff aus einem Großtank. Während Kunden ihre Prozesse genau im Auge behalten können, kümmern sich Anbieter um die Wartung, die Pflege und die regelmäßige Befüllung der Großtanks. Die großen Gasmengen gehen dabei meist sogar mit besseren Konditionen einher. Die folgende Übersicht zeigt die wichtigsten Vorteile der Lagertanks im Überblick:

  • unterbrechungsfreie Gasversorgung für Krankenhaus, Gewerbe und Industrie
  • automatische Belieferung dank Fernmeldemodul und Telemetrie
  • Anbieter sorgen für Pflege, Wartung und gesetzliche Prüfpflichten
  • rund um die Uhr erreichbare Ansprechpartner bei Fragen oder Störungen
  • bessere Konditionen durch die Bestellung großer Sauerstoffmengen

Nachteilig ist lediglich die Tatsache, dass sich die Gastanks nicht mobil einsetzen lassen. Ist das ein wichtiges Kriterium, bietet sich die Arbeit mit mobilen Gastanks oder Sauerstoff Gasflaschen an. Letztere lassen sich mit einem Gasflaschenwagen auch von Hand über Betriebsgelände und Baustellen transportieren.