Technische Gase in der Nähe von

Sie sind auf der Suche nach regionalen Anbietern oder Verkaufsstellen von technischen Gasen in ? Wir bieten Ihnen eine anbieterübergreifende Vertriebsstellensuche der größten Hersteller technischer Gase in Deutschland. Damit bietet unsere Suche auch in ein sehr dichtes Netz an regionalen Verkaufsstellen, bei denen Sie technische Gase in Gasflaschen entweder kaufen, tauschen oder füllen lassen können.

In Umkreis von 20 km um gibt es 0 Verkaufstellen, bei denen Sie technische Gase kaufen können.

Alternativ können Sie sich die Industriegase natürlich auch liefern lassen, mit wenigen Klicks erhalten Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot!

Fragen Sie jetzt an und erhalten Sie Angebote für technische Gase von Gasanbietern in !

(Auch im Tausch oder nur Füllung)

UN- und Gefahrgutnummer:
abhängig vom Produkt

Wählen Sie das passende Flaschensystem für Sie

Pfand: keine Verpflichtungen – Kosten werden voll erstattet

Kauf: Das Eigentümer-Modell – Die Flasche gehört Ihnen

Miete: Das professionelle Modell – rundum sorglos

Versandinformationen und grundsätzliche Hinweise zum Transport

Industriegase werden als Gefahrgut der Klasse 2 kategorisiert. Als Gefahrgut werden Stoffe und Gegenstände bezeichnet, durch deren Beförderung Gefahren ausgehen können. Daher unterliegen sie internationalen Gefahrgutvorschriften wie dem „Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße“ (ADR).

Die ADR-Richtlinien definieren u.a. die Anforderungen an das Verpackungsmaterial, die Ladungssicherung und die Kennzeichnung der Güter. Alle Gefahrgüter müssen außerdem mit einem weltweit gültigen 4-stelligem Schlüssel, den sogenannten UN-Nummern, gekennzeichnet werden.

Technische Gase auffüllen oder tauschen in –
Hinweise zur eigenen Abholung

Der Gasflaschen Transport sollte nach Möglichkeit in offenen Fahrzeugen oder Nutzfahrzeugen mit getrennt belüftetem Ladebereich durchgeführt werden. In einem PKW sollten Gasflaschen nicht im Innenraum sondern nur entsprechend gesichert im Kofferraum transportiert werden. Abgesehen von Kleinstmengen sollte man grundsätzlich vom Transport im PKW absehen! Der Transport von Gasflaschen unterliegt sehr strengen Vorschriften und sollte nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Zur eigenen Sicherheit sollte man sich immer an bestehende Vorschriften halten, im Falle von Verstößen drohen zudem empfindliche Strafen.

Der Transport bei der Lieferung von Gasflaschen wird nur von spezialisierten Versanddienstleistern bzw. Speditionen durchgeführt!

Technische Gase – Gasflaschen Größe in der Übersicht

Grafik Gasflaschen Größen im Vergleich zum Menschen

Industriegase sind in Form von einzelnen Gasflaschen, Bündeln und Paletten mit unterschiedlichen Größen, Abmessungen und Gewichten erhältlich. Die meisten technischen Gase werden unter deutlich höherem Druck abgefüllt und gelagert als Heizgas. Die Gasflaschen bestehen daher aus dickwandigerem Stahl und sind für einen Druck von 200 bar – 300 bar ausgelegt. Für einige Spezialgase können Zylinder zum Einsatz kommen, die aus Aluminium oder Edelstahl bestehen. So braucht Acetylen zum Beispiel speziell konstruierte Acetylen Gasflaschen, die sich von den Maßen der anderen Gasflaschen technischer Gase nochmal leicht unterscheiden.

Welches technische Gas wird benötigt?

Die meisten Verkaufsstellen namhafter Gasproduzenten verfügen über eine Vielzahl technischer Gase. Egal, ob Sie inerte oder aktive Schweißgase suchen, Brenngase für autogene Schneidverfahren oder Gase als Kühlmittel, bei den meisten Anbietern in werden Sie fündig. Wir geben einen kurzen Überblick über die meistgefragten technischen Gase und ihre Anwendungen.

Acetylen – Brenngas für autogene Schneidverfahren

Acetylen ist hochentzündlich und ist das Brenngas mit der der höchsten Zündgeschwindigkeit. Es wird deshalb häufig als universell einsetzbares Brenngas für autogene Schneid- und Schweißverfahren eingesetzt. Aufgrund seiner chemischen Eigenschaften muss Acetylen in speziellen Gasflaschen transportiert und gelagert werden.

Wird es erhitzt oder steigt der Druck, zerfällt dieses Gas und setzt dabei enorme Energie frei. Um dies zu verhindern, sind Acetylen Gasflaschen mit poröser Masse und Aceton gefüllt, in der das Acetylen gelöst wird. Diese Masse verhindert, dass es zur exothermen Reaktion des Brenngases kommt. Diese Acetylenflaschen müssen Sie kaufen, können Sie dann aber wieder befüllen lassen, sofern die Schutzfüllung noch ausreichend vorhanden ist. Aufgrund dieser Eigenschaften haben Acetylenflaschen besondere Maße, die von anderen Gasflaschen für technische Gase abweichen.

Acetylenflasche – Inhalt und Größen in der Übersicht

#Rauminhalt / Flaschengröße10l20l40l50l
1Fülldruck (bar) 18,518,518,518,5
2Prüfdruck (bar) 60606060
3Gasinhalt 15 °C, 1 bar (ca. kg)1,646,310
4Außendurchmesser (mm) 140204204229
5Größe mit Kappe (ca. mm) 97097016401640
6Gewicht (ca. kg)23427477

Argon – Das universelle Standard-Schweißgas

Das Edelgas Argon wird bei fast allen Schweißarten in verschiedener Ausführung verwendet. Aufgrund seiner chemischen Trägheit eignet sich das Edelgas für alle Schutzgas Anwendungen. Überall, wo es gilt atmosphärische Luft und insbesondere den Sauerstoff zu verdrängen, kommt es zum Einsatz. Sobald der günstigere Stickstoff nicht mehr als Inertgas verwendet werden kann, kommt Argon als das günstigste der Edelgase zum Zug.

MIG & WIG fast immer mit Argon Gasflasche

Sowohl beim MIG (Metall-Inertgas-Schweißen) als auch WIG (Wolfram-Inertgas-Schweißen) kommt es fast immer zum Einsatz. Auch in der Lebensmittelindustrie, als Löschmittel oder in Glühlampen kommt es zum Einsatz. Je nach Anwendung benötigt man unterschiedliche Reinheitsgrade, für die meisten Schweißvorgänge ist Argon 4.6 (Reinheitsgrad 99,996%) ausreichend. Werkstoffe wie Titan, Edelstahl oder hochlegierte Metalle benötigen häufig höhere Argon Qualitäten, hier kommt Argon 4.8 (99,998%) oder Argon 5.0 (99,999%) zum Einsatz. Auch wenn die prozentualen Unterschiede hier marginal erscheinen, machen sie in der Praxis einen großen Unterschied.

Argon 4.6 Gasflasche – Verschiedene Größen und Inhalte in der Übersicht

#Rauminhalt / Flaschengröße5l10l20l50l50l
1Fülldruck (bar)200200200200300
2Prüfdruck (bar)300300300300450
3Gasinhalt 15 °C, 1 bar (ca. m³)12,1410,715
4Außendurchmesser (mm)140140204229229
5Größe mit Kappe (ca. mm)60097097016401640
6Gewicht (ca. kg)101836,56995

Helium – das Allround-Gas

Helium wird industrieweit für die verschiedensten Anwendungen verwendet. Aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften eignet es sich für verschiedenste Prozesse. Als reaktionsträges Edelgas ist es ein hervorragendes Schutzgas in der Schweißindustrie oder auch bei der Herstellung von Silizium-Wafern.

Es wird als Schutzgas zumeist dann verwendet, wenn das günstigere Argon den Ansprüchen nicht mehr ausreichend genügt. Dank des niedrigsten Siedepunkts aller Gase kann es in industriellen Kühlprozessen zum Beispiel als Tieftemperatur-Kühlmittel verwendet werden. Weitere Verwendung findet es als Beatmungsgas in der Medizin oder beim Tauchen, als Ballongas für Heliumballons und weiteren technischen Anwendungen.

Helium Gasflasche – Verschiedene Größen und Inhalte in der Übersicht

#Rauminhalt / Flaschengröße5l10l20l50l50l
1Fülldruck (bar)200200200200300
2Prüfdruck (bar)300300300300450
3Gasinhalt 15 °C, 1 bar (ca. m³)0,91,83,69,113,2
4Außendurchmesser (mm)140140204229229
5Größe mit Kappe (ca. mm)60097097016401640
6Gewicht (ca. kg)1517286595

Schutzgas – Unersetzlich beim Schweißen

Schutzgase kommen immer dann zum Einsatz, wenn atmosphärische Luft aus industriellen Prozessen verdrängt werden muss. Beim Inertgas-Schweißen dient dies einer besseren Schweißnaht, dem Schutz vor Korrosion und Verbrennungen der eingesetzten Werkstoffe. Beim MAG-Schweißen (Metallaktivgasschweißen) wird es als mit Beimischung reaktiver Gase verwendet.

In der Lebensmittelindustrie wird es eingesetzt um verderbliche Produkte vor Bakterien und Keimen zu schützen. Im Gegensatz zu reinen Gasen werden heutzutage für die meisten Prozesse spezielle Schutzgasmischungen angefertigt. In vielen Fällen ist Argon ein Hauptbestandteil, Kohlendioxid, Helium, Sauerstoff, Stickstoff und Wasserstoff kommen je nach Anwendung in unterschiedlichen Mischverhältnissen hinzu.

Stickstoff – meist genutztes und günstigstes Schutzgas

Stickstoff ist mit einem Anteil von 78% das häufigste Gas in der Erdatmosphäre. Es ist entsprechend günstig im Handel erhältlich und kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Anwendung keine hochwertigeren Schutzgase benötigt.

Es wird sowohl als Inertgaskomponente zum Schweißen zu verwendet als auch zur Kühlung in der Prozess- und Lebensmittelindustrie angewandt. Aufgrund seiner Eigenschaften und des vergleichsweise günstigen Preises ist es das bevorzugte Schutzgas bei der Inertisierung diverser industrieller Prozesse. So wird es unter anderem als Spülgas verwendet, um Luft und vor allem Reste anderer Gase in der Elektroindustrie aber auch Metallurgie zu verdrängen.

Stickstoffflasche – Verschiedene Größen und Inhalte in der Übersicht

#Rauminhalt / Flaschengröße5l10l20l50l50l
1Fülldruck (bar)200200200200300
2Prüfdruck (bar)300300300300450
3Gasinhalt 15 °C, 1 bar (ca. m³)11,93,89,513,2
4Außendurchmesser (mm)140140204229229
5Größe mit Kappe (ca. mm)60097097016401640
6Gewicht (ca. kg)1320408090

Technische Gasflaschen kaufen, mieten oder leihen in ?

Geht es darum Gas in Flaschen zu kaufen, gibt es grundsätzlich drei gängige Varianten, die dem Kunden zur Verfügung stehen: Man kann die Gasflaschen kaufen, mieten, oder leihen. Je nach Anwendung kann sich jede dieser Optionen lohnen, sie unterscheiden sich doch erheblich voneinander.

Eine Gasflasche kaufen – Die Eigentumsflasche

Der auf den ersten Blick einfachste Weg ist der Gasflaschen Kauf. Gegen eine einmalige Anschaffungsgebühr kauft man eine gefüllte, neutrale Gasflasche. Die meisten Lieferanten bieten üblicherweise an, dass man diese nach Leerung gegen eine andere volle, neutrale Gasflasche tauschen kann. Bei vielen dieser Angebote entfallen auch die Kosten für regelmäßige TÜV-Prüfungen und etwaige Wartungskosten (zum Beispiel beim Tausch der Flaschenventile). Die Anbieter verrechnen diese Kosten mit der Füllung, zusätzlich können Kosten für den Transport entstehen.

Eine Gasflasche leihen – Die Pfandflasche

Braucht man die Gasflasche nicht dauerhaft oder regelmäßig, lohnt sich der Kauf mit den relativ hohen initialen Anschaffungskosten für gewöhnlich nicht. Für kurzfristigen oder saisonalen Gebrauch ist die Pfandflasche möglicherweise die bessere Wahl. Die Anschaffungskosten entfallen gänzlich und das bezahlte Pfand erhält man bei Rückgabe der leeren Gasflasche einfach zurück. Üblicherweise ist man bei diesem System allerdings an einen spezifischen Händler gebunden. Da man Industriegase üblicherweise ohnehin eher nur bei einem Anbieter kauft, ist diese Bindung grundsätzlich weniger nachteilig als das bei Heizgas der Fall ist. Prüfungskosten entfallen in diesem Modell ebenso wie etwaige Mietkosten, dafür ist die Füllung dieser Pfandgasflaschen üblicherweise etwas teurer, da die Händler die Kosten der Gasflasche darüber abschreiben müssen. Die Gasflaschen sind üblicherweise mit dem Namen des Herstellers geprägt. Zusätzlich zu einem spezifischen Pfandlogo haben die Flaschen bei einigen Herstellern auch eigene Farben, die sie als Pfandflaschen ausweisen.

Eine Gasflasche mieten – Die Mietflasche

Als letzte Möglichkeit bleibt noch die Miete einer Gasflasche. Es gibt weder die Anschaffungskosten noch eine einmalige Pfandgebühr. Größter Vorteil der Mietflaschen ist damit das Entfallen dieser initialen, relativ hohen einmaligen Kosten. In der Regel sind auch die Füllungen günstiger als bei Pfandflaschen oder Eigentumsflaschen. Gerade bei konstant hohem Bedarf an Industriegasen kann sich dieses Modell lohnen. Die anfallenden Prüfungen übernimmt auch hier der Vermieter. Möglich ist hier die tageweise oder monatsweise Miete der Gasflaschen. Üblicherweise werden hier je nach Bedarf allerdings längerfristige Mietverträge oder „Nutzungsverträge“ ausgehandelt. Die Mietkosten sinken, dafür zahlt man über einen festgelegten Zeitraum von beispielsweise ein, zwei oder fünf Jahren die Miete an den Anbieter. Die Versorgung mit neuem Gas läuft dann ähnlich ab wie im Pfandflaschen- oder Tauschflaschensystem. Sobald die Mietflasche leer ist, kommt der Lieferant mit einer vollen Gasflasche und nimmt die leere Flasche mit.

Regionale Verkaufsstellensuche in

      Author: Marc Bode

      Marc Bode

      Marc ist Geschäftsführer bei Gasido. Er arbeitet seit 2009 in der Energiebranche und hat seine Ausbildung bei einem Flüssiggasanbieter gemacht. Seitdem war der Gas-Experte in vielen verschiedenen Funktionen tätig. Gasido.de wurde im Jahr 2017 gegründet und ist seit Anfang 2020 Teil seiner Unternehmungen.